english / deutsch

Faserknorpel

Der Faserknorpel hat einen hohen Bestandteil an kollagenen, miteinander verflochtenen Faserbündeln, die ihn stabil und gleichzeitig elastisch machen.

Bandscheiben bestehen aus Faserknorpel.

Unter anderem bestehen die Bandscheiben zwischen den Wirbeln aus Faserknorpel. Jede von ihnen bildet einen Faserring mit einem gallertartigen Kern, der Stöße und Erschütterungen abfängt.

Auch Knochen und Bänder sind durch Faserknorpel fest miteinander verbunden. Die Chondrone sind sehr klein und arm an Zellen.

Der Faserknorpel ist der widerstandsfähigste Knorpel. Er kommt vor bei:

  • Gelenkscheiben
  • Zwischenwirbelscheiben
  • Schambeinfuge

 


Histologische Darstellung des Faserknorpels