english / deutsch

Konservative (nicht-operative) Therapie

Am Anfang steht oft die konservative Therapie.

Die konservative Methode zur Behandlung von Gelenkknorpelschäden umfasst die Ausarbeitung eines individuellen physiotherapeutischen Übungsprogrammes, Trainingseinheiten ausgewählter Sportarten sowie die Einnahme von Substanzen, die den Knorpelstoffwechsel günstig beeinflussen.

Die Krankengymnastik, eine genau abgestimmte Medikation und die Anpassung der Lebensgewohnheiten (moderates Gewicht, regelmäßige sportliche Aktivitäten) sind wichtige erste Behandlungsschritte.

Gewichtskontrolle und regelmäßige sportliche Aktivität.