Maßgeschneiderte autologe Therapie

Autologe Zelltherapie

Eine autologe Zelltherapie macht sich die natürlichen körpereigenen Mechanismen zur Regeneration und Heilung von verletztem Gewebe zunutze. Dabei gibt es unterschiedliche Zelltherapien für verschiedene Erkrankungen.

Beratung vereinbaren

Infomaterial anfordern

Anfrage mit Foto

Video-Termin vereinbaren

Videotermin vereinbaren

Behandlungsüberblick

Überblick

Bei der autologen Zelltherapie handelt es sich um eine lokale Zelltherapie. Ziel der Behandlung ist die Förderung der Regeneration durch biologische Stimulation.

  • Ort der Behandlung: Knorpelzentrum Wien – Eingriffsraum

  • Dauer der Behandlung: 30-60 Minuten

  • Dauer des Aufenthaltes: etwa 60 Minuten

  • Schmerzhaft: geringe Schmerzen (Punktion und Injektion)

  • Anzahl der Behandlungen: meist 3-5 Anwendungen

  • Nachbehandlung: Physiotherapie

  • Schonzeit/Sport: 48 Stunden Schonzeit, Sport ist möglich

  • Ausfallzeit: keine

Autologe Zelltherapie: Mechanismen

Aus dem Vollblut des Patienten werden die Zellen, Zytokine oder Wachstumsfaktoren separiert und konzentriert, welche für die Ausgangsdiagnose die beste therapeutische Wirkung haben. Sie werden an die Stelle des Defekts gebracht und unterstützen dort auf natürliche Weise den körpereigenen Regenerationsprozess.

Die wesentlichen Mechanismen der autologen Zelltherapie:

  • Anziehung undifferenzierter Stammzellen und Auslösung von Zellteilungsprozessen
  • Unterdrückung von Zytokin-Freisetzung, wodurch Entzündungsreaktionen reduziert werden
  • Anziehung von Makrophagen zur Verbesserung von Gewebeheilung und Regeneration
  • Förderung von Kapillarwachstum und Beschleunigung von Epithelisation
  • Leukozyten bilden verschiedene Zytokine, Interleukine genannt. Diese vermitteln die Kommunikation zwischen den Leukozyten und spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr.
Zentrifuge für die autologe Zelltherapie

Innovative Plattform IMPACT®

Für die autologe Zelltherapie verwenden wir beim Knorpelzentrum Wien eine innovative Plattform (IMPACT®), die uns eine größtmögliche Therapievielfalt und Flexibilität ermöglicht. Denn für verschiedene Erkrankungen werden unterschiedliche Zelltherapie eingesetzt.

Dabei ist je nach Diagnose zu entscheiden, ob thrombozytenreiches Plasma mit oder ohne Leukozyten zum Einsatz kommt, ob es flüssig oder in Gelform appliziert wird oder ob ein zellfreies konditioniertes Serum den besten Heilungsimpuls verspricht.

Mit einer innovativen Plattform wie IMPACT® können wir verschiedene autologe Zelltherapien herstellen. Die IMPACT® Plattform verwendet eine innovative Sensortechnologie, mit deren Hilfe nach der Zentrifugation automatisch genau jene Bestandteile des Blutes separiert werden, die für eine bestimmte Erkrankung den größten Heilungsimpuls setzen können.

Zentrifuge für die autologe Zelltherapie

Autologe Zelltherapie im Knorpelzentrum Wien

Mit der Zelltherapie haben wir bereits eine über 20-jährige Erfahrung in der Anwendung bei den verschiedensten Indikationen. Diese Erfahrung hilft uns, die maßgeschneiderte autologe Therapie für jeden Patienten festzulegen. Alle Therapieoptionen werden dabei vollautomatisch in einem geschlossenen System hergestellt.

Daraus ergeben sich:

  • höchste Therapiesicherheit
  • zuverlässige Ergebnisse
  • maximale Zellausbeute

Doch die autologe Zelltherapie hat noch weitere unschlagbare Vorteile:

  • 100 % körpereigen
  • 100 % natürlich und biologisch
  • sehr gut verträglich
  • geringes Nebenwirkungsprofil
  • schneller Heilungsverlauf
  • Wirksamkeit durch zahlreiche Studien belegt

„Personalisierte autologe Zelltherapie“

In unserem Konzept der personalisierten autologen Zelltherapie wird für jeden Patienten ein individuelles Zellpräparat hergestellt. Die Eigenschaften des Zellpräparates richten sich nach der Art und dem Stadium der Erkrankung.

Das Ziel in der Behandlung von Gelenkserkrankungen ist dabei, das eigene Gelenk so lange wie möglich zu erhalten und ein aktives und schmerzfreies Leben zu ermöglichen.