Knorpelschäden mit Knorpeltransplantaten behandeln

Knorpel-Knochen-Transplantation

Dank der Knorpel-Knochen-Transplantation können Knorpelschäden mit körpereigenem (oder seltener auch fremdem) Material repariert werden. Diese Methode kommt vor allem bei Kniegelenk und Sprunggelenk zum Einsatz.

Beratung vereinbaren

Infomaterial anfordern

Anfrage mit Foto

Video-Termin vereinbaren

Videotermin vereinbaren

Behandlungsüberblick

Überblick

Bei der Knorpel-Knochen-Transplantation handelt es sich um die Transplantation eines Knochen-Knorpel-Zylinders in den Knorpeldefekt. Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung der Gelenksmorphologie.

  • Ort der Behandlung: Orthopädischer Operationssaal der Privatklinik Döbling

  • Dauer der Behandlung: 45-120 Minuten (je nach Lokalisation und Größe)

  • Dauer des Aufenthaltes: 1-3 Tage stationär

  • Schmerzhaft: Operation in Allgemeinanästhesie oder Regionalanästhesie

  • Anzahl der Behandlungen: 1 operativer Eingriff

  • Nachbehandlung: spezielle Physiotherapie für 6-12 Wochen nach der Operation

  • Schonzeit/Sport: Sportbeginn 6 Wochen nach der Operation

  • Ausfallzeit: 2-4 Wochen

Knorpeltransplantation für kleinere Knorpeldefekte

Die Knorpel-Knochen-Transplantation ist ein weiteres Verfahren zur Deckung begrenzter Knorpeldefekte. Dabei stanzen wir aus einer Region des Gelenkes außerhalb der Belastungszone einen Knochen-Knorpel-Zylinder aus. Diesen bringen wir anschließend an der defekten Stelle ein. Der Eingriff kann sowohl in offener als auch in arthroskopischer Technik durchgeführt werden. Nach der Operation sind zwei bis drei Monate Schonung und intensive Physiotherapie für den Heilungsprozess zwingend erforderlich.

Vor allem bei kleinen osteochondralen Schäden (also Schädigungen, die den Gelenkknorpel und auch den darunterliegenden Knochen betreffen) des Kniegelenkes und Sprunggelenkes führt dieses Verfahren zu guten Ergebnissen. Allerdings findet diese Technik eine Grenze durch die Größe des Knochen-Knorpel-Zylinders. Zylinder mit einem Durchmesser von etwa 10 mm können gut gewonnen und transplantiert werden. Maximal können 2 bis 3 solcher Zylinder gewonnen und transplantiert werden. Sind die Knorpel-Knochen-Defekte größer, können wir diese Methode nicht anwenden.

Allogene Knorpeltransplantationen – bei welchen der Knorpel von einer anderen Person stammt (einem Spender) – sind ebenfalls möglich und können in Einzelfällen durchgeführt werden. Dabei fordern wir diese Gewebeanteile von sogenannten Gewebe-Banken an, die eine sichere Aufarbeitung der Präparate gewährleisten und für eine entsprechende Dokumentation entsprechend der nationalen und europäischen Gesetzgebung sorgen.

Chirurgen während einer OP zur Knorpel-Knochen-Transplantation

Vorteile der Knorpel-Knochen-Transplantation

Die Methode der Knorpeltransplantation bringt folgende Vorteile mit:

  • Implantation intakten Knorpelgewebes in den Defekt mit vollständig ausgebildeter und funktionell intakter Knorpelmatrix
  • Transplantation viabler Chondrozyten
  • Wiederherstellung der Gelenkskontur bei Gelenksinkongruenz
  • arthroskopische Technik ist möglich
Chirurgen während einer OP zur Knorpel-Knochen-Transplantation

Nachteile der Knorpel-Knochen-Transplantation

Neben den Vorteilen gibt es aber auch bei der Knorpel-Knochen-Transplantation einige Nachteile, die Patienten beachten sollten:

  • limitierte Verfügbarkeit von Transplantaten (maximal können 3 Zylinder mit einem Durchmesser von 8 bis 12 Millimeter entnommen werden)
  • Es entstehen zwischen den Transplantaten sogenannte „tote Räume“, die mit faserknorpeligem Gewebe aufgefüllt werden („gap tissue“).
  • fehlende Integration des hyalinen Knorpels zwischen Spender und Empfänger
  • unterschiedliche mechanische Voraussetzungen des Knorpels von Spender- und Empfängerregion
  • Entnahme intakten Gewebes für die Knorpelzylinder
  • An der Entnahmestelle der Knorpel-Knochen-Zylinder können Schmerzen auftreten („Donor-Morbidität“ mit Gelenksfunktions-Einschränkungen)
  • Schwierigkeiten in der Übereinstimmung in der Graft-Topologie

Videos zur Knorpel-Knochen-Transplantation

Was bei einer Knorpel-Knochen-Transplantation genau passiert, veranschaulicht dieses Video von OrthoIllustrated.

In diesem weiteren Video illustriert die Plattform zudem die BioUni® OATS® Technik.